Staffelstein

3.3978906999049 (2086)
Geschrieben von bishop 26/04/2009 @ 16:12

Tags : staffelstein, bayern, deutschland

Neueste Nachrichten
Der Weg der Sonne ins Stromnetz - Main Post
Gerhard Pförtsch und Peggy Walther von der Firma IBC Solar mit Sitz in Bad Staffelstein gewährten Einblicke in Details der Anlage bei Hafenpreppach und sondern informierten über Möglichkeiten für Unternehmer und Privatleute, freie Flächen für...
Smart in die Zukunft: Smart Metering für den Vertrieb nutzen - prcenter.de - Online Pressezentrum (Pressemitteilung)
Zur Zeit läuft die Montage von insgesamt 10.000 Strom- und rund 1000 Mehrsparten-Smart Meter für Strom und Gas in zwei Testszenarien: In Bad Staffelstein wird der konzentrierte Einsatz von intelligenten Zählern mit einer Datenübertragung via Powerline...
Betrugsverfahren vertagt - Kanal8
Das Betrugsverfahren gegen einen 62jährigen aus Bad Staffelstein ist vertagt. Die Richter am Landgericht Bamberg haben den Prozess gegen den Man ausgesetzt, weil dessen Verteidiger hat ein Gutachten zur Schuldfähigkeit des Angeklagten beantragt hat....
Zufriedenheit und harsche Kritik für A 73 - Neue Presse
Nach einer gezielten Werbeveranstaltung nahe der A 73 kamen über 500 neue Gäste nach Bad Staffelstein. Es seien weitere 19 Aktionen überwiegend in Thüringen geplant. Aber auch aus der Region Nürnberg und Forchheim kämen vermehrt Tagesgäste....
Barockes Schmuckstück - Nürnberger Nachrichten
BAD STAFFELSTEIN - Die barocke Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein zieht jährlich zehntausende von Pilgern, Wallfahrern und kunstinteressierte Besucher in ihren Bann. Sie alle können jetzt das berühmte Bauwerk Balthasar Neumanns in...
TK und Bild am Sonntag verleihen Gesundheitspreis pulsus - news aktuell (Pressemitteilung)
... sowie die TV-Moderatorinnen Dr. Susanne Holst und Dr. Franziska Rubin gehören, zeichnen zudem die Schloßparkschule Völklingen-Geislautern als gesündeste Grundschule aus und verleihen den pulsus an Religionslehrer Lukas Völker aus Bad Staffelstein....
Präsentation der Fortuna Kopfmaschine KI - das Multitalent für die ... - Firmenpresse (Pressemitteilung)
Bad Staffelstein, 12. Mai 2009. Die Teigteil- und Wirkmaschine Fortuna KI ist ein echter Alleskönner. Ob klebriger Berliner- oder straffer Brezelteig, ob Minibrötchen oder Pizzafladen: Die KI schafft sie alle – präzise, schonend und bei Bedarf bis...
CSU: In herausfordernder Lage - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Die Bewerber auf den ersten zehn Plätzen der CSU-Liste, darunter Monika Hohlmeier, die als „Hotelkauffrau, Bad Staffelstein“ firmierte, durften sich gerade einmal in einem kurzen neckischen Frage- und Antwortspiel präsentieren - und zum...
Vorschau: Singstunde der Chorgemeinschaft - Main Post
Mai, zur Wanderung in Bad Staffelstein ein. MOZ um 8.15 Uhr Empfangshalle Bahnhof Würzburg Hauptbahnhof, Abfahrt 8.36 Uhr, Rückkunft 17.23 Uhr. Anmeldung erforderlich bei KH Eder. Zur Wanderung der DAV Sektion Bergbund Würzburg sind Teilnehmer aus...
Rösler-Porzellan meldet Insolvenz an - Neue Presse
1958 erfolgte der Zukauf einer Porzellanfabrik in Hausen bei Bad Staffelstein. Hieraus entwickelte sich die Firma Rösler Gleitschlifftechnik, die heute ihren Sitz in Untermerzbach hat. Die Herstellung von Porzellangeschirr begann am Standort Schauberg...

Landkreis Staffelstein

Lage in Bayern

Der Landkreis Staffelstein gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken.

Bis zu seiner Auflösung hatte der Landkreis (Kfz-Kennzeichen STE) 58 Gemeinden. Die größten Orte waren Staffelstein, Ebensfeld, Rattelsdorf und Seßlach.

Am 1. Juli 1972 wurde der Landkreis Staffelstein im Zuge der Gebietsreform in Bayern aufgelöst und dem Landkreis Lichtenfels zugeschlagen. Weitere Gemeinden kamen zu den Landkreisen Coburg und Bamberg.

Zum Seitenanfang



Bad Staffelstein

Wappen der Stadt Bad Staffelstein

Die Stadt Bad Staffelstein liegt im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels, im sogenannten Gottesgarten am Obermain, der viele Sehenswürdigkeiten aufweist. Dazu zählen die von Balthasar Neumann erbaute Basilika Vierzehnheiligen, Kloster bzw. Schloss Banz und als Ausflugsziel der 540 Meter hohe Staffelberg.

Bad Staffelstein liegt im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels und erstreckt sich beiderseits des Mains, wobei die Kerngemeinde sich an dessen linkem Ufer befindet. Hausberg der Stadt ist der linksmainische Staffelberg mit einer Höhe von 539 Meter, rechtsmainisch erheben sich die 451 Meter hohen Eierberge.

Der Staffelberg ist seit dem Neolithikum besiedelt. Hier befand sich in der keltischen Zeit auch ein Oppidum, das der Geograf Ptolemäus als Menosgada erwähnt, das aber wohl um die Zeitenwende mit dem Vordringen der Germanen aufgegeben wurde, die im Maintal siedelten. Auf dem Chamnitzen, einem 300 Meter langen Felsenriff zwischen Kümmersreuth und Lahm, fanden sich zertrümmerte Tongefäße germanischen Ursprungs, die den Gedanken nahe legen, dass hier ein Kultplatz lag, denn das Felsstück ist zur Besiedlung ungeeignet. Staffelstein erscheint erstmals um 800 im Codex Eberhardi, in dem der Gutsbezirk Banz beschrieben wird. Seit der Mitte des 9. Jahrhunderts war der Ort im Besitz des Klosters Fulda, im 11. Jahrhundert kam es an das Fürstbistum Bamberg. Kaiser Lothar III. verlieh im Jahr 1130 den Georgsbrüdern (den Kapitularen des Bamberger Doms) das Markt-, Bann- und Zollrecht für Staffelstein. Im Jahr 1418 waren vier Stadttore belegt. 1422 erhielt Staffelstein vom Bamberger Bischof Friedrich III. von Aufseß das Recht, eine Stadtbefestigung zu errichten. 1473 kam es aufgrund eines Angriffs des Ritters Ulrich von der Weide zu einem verheerenden Stadtbrand. Während des Dreißigjährigen Kriegs eroberten die Schweden am 7. Februar 1633 die Stadt ein und zerstörten die Vorstadt. Die Pest von 1634 kostete 400 Menschenleben. Am 5. Juli 1684 kam es zu einem erneuten Stadtbrand, dem nahezu alle Häuser der Stadt zum Opfer fielen. Das heutige Stadtbild ist daher vom Wiederaufbau im barocken Stil geprägt. Die beiden bedeutendsten Kirchenbauten der näheren Umgebung, das Kloster Banz (Weihe 1719) und die Basilika Vierzehnheiligen (1772 vollendet) betonen ebenfalls den barocken Charakter der Gegend. Anfang des 19. Jahrhunderts kam das Bamberger Fürstbistum und damit auch Staffelstein an das Königreich Bayern. Die Stadt erhielt 1846 mit dem Bau der Ludwig-Süd-Nord-Bahn Anschluss an das Eisenbahnnetz.

1975 wurde eine 50 °C warme, stark solehaltige Thermalquelle in über 1.000 Metern Tiefe erschlossen. 1999 wurden daraufhin ein Kurpark und Gradierwerke geschaffen, die Stadt erhielt im Jahr 2001 den Zusatz Bad.

Die Kreisreform 1972 brachte der Stadt entscheidende Veränderungen. Neben dem Landratsamt wurden auch andere zentrale Verwaltungen aufgelöst. Durch die Gemeindegebietsreform 1978 wurden zahlreiche Ortschaften nach Staffelstein eingemeindet, so dass sich dadurch die Einwohnerzahl annähernd verdoppelte.

Am 5. Juli 1684 vernichtete ein Brand fast die gesamte Innenstadt. Nahezu alle Häuser sind deshalb erst nach diesem Brand entstanden.

Zum Seitenanfang



Wiesen (Bad Staffelstein)

Wiesen ist ein Ortsteil von Bad Staffelstein und liegt am nördlichen Ufer des Mains. Der Stadtteil hat 290 Einwohner, 110 Gästebetten, 2 Brauereien mit Gaststätte und einen Badesee mit Anschluss an den Main (Wörthsee Wiesen). Der Ort am Fuße der Eierberge platzierte sich im Rahmen des Wettbewerbes Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft 1998 unter den 23 schönsten Ortschaften in Bayern. Im Jahr 2006 fand dort der Kreisgartentag statt. Im Ufergestein des Ortes konnten zum ersten Mal Nannofossilien der Gattung Chrysochromulina polylepis nachgewiesen werden.

Zum Seitenanfang



Horsdorf (Bad Staffelstein)

Horsdorf ist ein Ortsteil von Bad Staffelstein in Oberfranken. Der Ortsteil hat ca. 200 Einwohner und erhielt bei dem Bundeswettbewerb Unser Dorf soll schöner werden 1995 die Goldplakette. Bei dem europäischen Wettbewerb Entente Florale wurde 1997 der Gold Award erreicht. In Horsdorf wurde 1887 auf einer Fläche von 5,08 Hektar Wein angebaut, der Weinbau wurde durch den Befall der Reblaus unrentabel. Heute gibt es wieder eine bewirtschaftete Weinberg-Parzelle, auf der Weißwein angebaut wird.

Zum Seitenanfang



Source : Wikipedia