Samsung

3.3991266375262 (2290)
Geschrieben von tron 27/02/2009 @ 22:37

Tags : samsung, notebooks, computer, high-tech, drucker, festplatten, camcorder, digital entertainment, handys, telekommunikation

Neueste Nachrichten
Xonio-Podcast 43: iPhone 3G S, N97, Samsung - Chip Online
Das iPhone 3G S, neue Samsung-Handys und das Nokia N97 sind Thema im 43. Xonio-Podcast. Wir bringen Sie in Sachen iPhone auf den aktuellen Stand, blicken in die Android-Gerüchteküche und stellen die neuen Samsung-Handys vor, darunter das Flaggschiff...
Samsung Omnia II I8000: Luxus-Smartphone mit Touchscreen - COMPUTER BILD
Samsung hat neue Mobiltelefone vorgestellt, darunter das „Omnia II (I8000)“. Das Smartphone wartet unter anderem mit einem 3,7-Zoll-Touchscreen, HSPA und einer Fünf-Megapixel-Kamera auf. Als Betriebssystem kommt beim Omnia II I8000 „Windows Mobile 6.1...
Samsung Jet S8000: Business-Smartphone mit Multimedia-Features - FOCUS Online
Neben dem neuen Flaggschiff hat Samsung vier weitere Handys vorgestellt. Von FOCUS-Online-Autor Lutz Herkner Auf den ersten Blick scheint dem neuen Flaggschiff von Samsung, Jet S8000 getauft, der erwartete Hauch von Innovation zu fehlen: großes...
Festplatten-Schnäppchen Samsung Spinpoint M7 HM500JI im Test - PC-Welt
Die Samsung Spinpoint M7 HM500JI tritt in die Fußstapfen der sehr guten M6. Im Test muss die Festplatte zeigen, ob sie diese Schuhgröße ausfüllen kann. Die Samsung Spinpoint M7 HM500JI bietet auf zwei Magnetscheiben das aktuelle Kapazitätsmaximum von...
Neue Flatrate-Pakete von mobilcom-debitel für mobiles Internet - teltarif.de
Zur Auswahl stehen neben drei Flatrate-Tarifen für das mobile Surfen das Netbook Samsung NC10 mit integriertem UMTS-Modul und vier verschiedene UMTS-Surf-Sticks. Die Flatrate-Tarife für das mobile Surfen weisen jeweils eine lange...
Vorschau: 85 neue Handys für 2009 - Chip Online
Gespannt sein dürfen Sie zudem auf das erste Projektor-Handy hierzulande, das Samsung I7410 und dem Comeback-Versuch von Palm namens Pre. Dazu ist das Android-Handy Samsung Galaxy für O2-Kunden greifbar nahe. Alle Fotos und Details zu 77 neuen Handys...
Samsung EcoFit: Neue Bildschirme vereinen Design, Umweltschutz und ... - fotointern.ch
Samsung präsentiert mit seiner EcoFit-Produktlinie die ersten Vertreter der neuen Bildschirmgeneration, die nicht nur visuell ansprechend und leistungsstark sind, sondern auch bis zu 30 Prozent weniger Strom verbrauchen als herkömmliche Monitore....
Tom's Hardware : News Kingston DataTraveler 128-GByte USB-Stick - tomshardware.com
Wir haben drei Generationen von Samsung-Festplatten getestet und die Performance ausgewertet. Mehr Wir vergleichen die neuesten Notebook-Laufwerke mit 500 GB von Fujitsu, Hitachi, Samsung, Seagate, Toshiba und WD. Als erster Hersteller erreicht Seagate...
Preisradar: Netbooks liegen in der Gunst der Verbraucher ganz vorn - Heise Newsticker
Auch unter den Top-30 sind allein die Hersteller Asus, Acer, MSI, Lenovo und Samsung mit insgesamt 16 Modellen vertreten. Das Interesse an den preiswerten Mini-Notebooks ist ungebrochen – am besten hat sich aber offensichtlich Asus auf die Wünsche der...
Samsung stellt Solar-Handy Crest Solar vor - DailyGreen
Samsung hatte erst vor ein paar Monaten mit dem Blue Earth ein Öko-Konzept-Handy vorgestellt. Jetzt wurde die Idee offenbar weiterentwickelt. Herausgekommen ist das Samsung Crest Solar, das vor allem in Indien und Lateinamerika viele Kunden finden soll...

Samsung SV110

Der Samsung SV110 ist ein LKW, welcher unter der südkoreanischen Samsung Motors, INC auf Basis des damaligen Nissan Atlas entwickelt wurde. Produziert wurde das Fahrzeug zunächst bis 1996 nahe Seoul von der Samsung Utility Vehicle, Ltd. Daraufhin wurde diese Abteilung aufgelöst und in das Werk Busan verlegt. Hier jedoch allerding nur als Vertriebsorganisation für Nutzfahrzeuge. Die Produktion des Modells wurde von der vietnamesischen Atlantic Group übernommen in der sich seither die lokale Samsung-Vertriebsstelle EC SAMSUNG Commercial Vehicles Sa. befindet.

Produziert bei Seoul und in Danang erfreute sich das Modell vor allem unter Kleingewerbetreibenden aus Süd- und Nordkorea sowie Vietnam und Myanmar großer Beliebtheit. Grund dafür sind die für diese Märkte sehr hohe Qualität, eine gute Sicherheitsausstattung und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Seit 1994 wurde der Yamouzine bislang vier mal technisch und sicherheitstechnisch generalüberholt und auf den neusten Stand gebracht. Aufgrund der geringen Produktionszahl sind sogar Sonderwünsche bei Interior und Karosserieumbauten keine teure angegenheit. Eine Produktion des Samsung SV110 ist seit Anfang 2008 auch in Chile geplant, doch soll es für diesen Markt eine neue Modellgeneration geben. In andere südamerikanische Länder wird er dann folglich auch die Atlas-Serie der Marke Nissan ergänzen.

Der Samsung SV110 ist ein LKW, welcher unter der südkoreanischen Samsung Motors, INC auf Basis des damaligen Nissan Atlas entwickelt wurde. Produziert wurde das Fahrzeug zunächst bis 1996 nahe Seoul von der Samsung Utility Vehicle, Ltd. Daraufhin wurde diese Abteilung aufgelöst und in das Werk Busan verlegt. Hier jedoch allerding nur als Vertriebsorganisation für Nutzfahrzeuge. Die Produktion des Modells wurde von der vietnamesischen Atlantic Group übernommen in der sich seither die lokale Samsung-Vertriebsstelle EC SAMSUNG Commercial Vehicles Sa. befindet.

Die zweite Generation des SV110 trägt keinen Spitznamen. Technisch aber im Gegensatz zu seinem Vorgänger technisch überaltert und von einer absolut spartanischen ausstattung. Die Fahrzeugteile für die Produktion werden für das aktuelle Modell nicht mehr hergestellt, sondern von MAN angeliefert.

Zum Seitenanfang



Samsung SM7

Renault Samsung SM7.jpg

Der SM7 ist ein Pkw-Modell des südkoreanischen Automobilherstellers Samsung. Im letzten Quartal des Jahres 2003 wurde der SM7 als Nachfolger des SM5 in der Oberklasse eingeführt. Das Design stammte vom malaiischen Nissan Maxima, der sich großer Beliebtheit im asiatischen und arabischen Raum erfreute. Ein leichtes lifting erhielt der SM7 Ende 2007. In dieser neuen Form wurde er dann erstmals auch in Südamerika angeboten. In Europa soll der SM7 allerdings erst einmal in einer limitierten Stückzahl angeboten werden.

Der SM7 wurde 2003 auf Basis des Nissan Maxima (in Japan: Nissan Teana) und als Nachfolger des Samsung SM5 in der Oberklasse etabliert. Mit der Zielgruppe hochrangiger Politiker und Firmenmanager bewährte sich das Modell mit seinem neuen Modell rasch, was vor allem an seinem hochwertigen Material und einer sehr hohen Verarbeitungqualität liegt. Mitte 2005 brachen die Anfragem zum SM7 aufgrund des im selben Design erscheinenden und billigeren SM5 ein. Mit einem Facelift Ende 2007 präsentierte Samsung nun den SM7 in seinem neuen Design "New Art", das dem Modell ein sportlicheres und modernes Auftreten verleiht. Die Motoren und das Interior sind allerding dennoch dieselben geblieben.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Zum Seitenanfang



Samsung SEV-Ⅲ

Der SEV-Ⅲ ist ein Pkw-Modell des südkoreanischen Automobilherstellers Samsung; damals Samsung Motors, INC. Zusammen mit der Gründung der Samsung Motors, INC wurde der Samsung SEV-Ⅲ als erstes südkoreanisches Elektroautomobil der Presse vorgestellt. Entwickelt wurde das Modell in dreijähriger Entwicklungszeit bei der koreanischen Samsung-Schwestergesellschaft Samsung Heavy Industries. Bereits im Mai begann die Serienproduktion des SEV-Ⅲ in einer kleinen provisorischen Produktionshalle nahe der Stadt Busan. Je Monat wurden lediglich 5 Einheiten in Handarbeit zusammengebaut. Mit einer Finanzierung durch den Nissan-Konzern beschloss man sich schließlich ein Werk zu bauen, welches ausschließlich für die Produktion von Kraftfahrzeugen bestimmt ist. Die Hauptaufgabe sollte allerdings in der Nutzfahrzeugproduktion liegen. Diese Idee wurde allerdings bereits vier Monate danach wieder verworfen und es wurden nach neuen Ideen gesucht. Wichtige zeitweilige Partner waren die britische Rover Group und die japanische Honda Motor Co., Ltd mit welcher als Endergebnis die Planung des Samsung SM5 resultierte.

Zum Seitenanfang



Samsung SDI

Samsung SDI ist ein südkoreanischer Hersteller von Bildschirmen und Batterien. Das Unternehmen wurde am 20. Februar 1970 als Samsung-NEC Co Ltd. gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Samsung Group. CEO ist Kim Soon-taek. Ende 2005 hatte das Unternehmen 25.912 Mitarbeiter und einen Umsatz von 7.882.777 Millionen Won (rund 6,5 Milliarden Euro).

Samsung SDI Germany wurde 1993 gegründet, nachdem der Konzern die WF-GmbH (Werk für Fernsehelektronik) übernommen hatte, und Fernsehbildschirme produziert. Zum 31. Dezember 2005 wurden direkt nach dem Auslaufen von Fördermitteln 710 der 800 Mitarbeiter des Werks entlassen. Die IG Metall warf dem Unternehmen vor, in Ungarn ein neues Werk mit den Gewinnen des Berliner Werkes aufgebaut zu haben. Gesprächsangebote von Berliner Senat und Bundesregierung wurden abgelehnt. Die verbliebenen 90 Mitarbeiter arbeiten in Service und Forschung. Die restlichen Mitarbeiter wechseln z. T. in eine Transfergesellschaft.

Zum Seitenanfang



Source : Wikipedia