Miley Cyrus

3.3758865248236 (2115)
Geschrieben von tron 05/04/2009 @ 20:08

Tags : miley cyrus, sänger, musik, kultur

Neueste Nachrichten
Miley Cyrus sucht Trost in Musik - Gala.de
'Hannah Montana'-Star Miley Cyrus findet in Musik immer einen Rückzugsort, an den sie gehen kann, wenn ihre Probleme ihr zu viel werden. 16 Jahre jung und schon so weise: Miley Cyrus findet, Musik hilft am besten gegen Liebeskummer....
"Vorbild wollte ich nie sein" - WELT ONLINE
Kein Wunder, dass Miley Cyrus, 16, trotz Schminke blass aussieht und erschöpft wirkt. Ganz anders ihr Vater, 48, der gern auch mal aufspringt im Gespräch, um seine Begeisterung über seine erfolgreiche Tochter zu unterstreichen. Mr Cyrus, Ihre Tochter...
Miley Cyrus wehrt sich gegen Fett-Beleidigungen - Viply
Das muss sich wohl auch Teenie-Star Miley Cyrus gedacht haben. Sie entgegnete gemeinen Beleidigungen über ihre Figur im Internet nun mit neuen Bikinifotos zusätzlich zu einem Posting auf ihrer Twitter-Seite. Diverse Gossip-Sites hatten ihr unterstellt...
Miley Cyrus: Musik hilft gegen Liebeskummer - Poplexikon
Miley Cyrus überwindet ihren Liebeskummer am besten mit Musik. Die 16-Jährige sagte dazu: "Einfach die Anlage anmachen und vor allem flüchten - das muss ich manchmal tun." Miley Cyrus überwindet ihren Liebeskummer am besten mit Musik....
Britney Spears und Miley Cyrus - Klare Aussagen zum Thema ... - ShortNews.de
Dass es auch anders geht, zeigen klare befürwortende Aussagen zu dem Thema von Britney Spears und Miley Cyrus. Britney sagte dazu, dass Liebe, Liebe sei und die Menschen die Möglichkeit haben sollten, das zu tun, was sie glücklich macht....
Cameron Diaz: Nicht für immer ein Sexsymbol - Nachrichten.ch
Fortsetzung Miley Cyrus: Musik hilft gegen Liebeskummer Los Angeles - Miley Cyrus überwindet ihren Liebeskummer am besten mit Musik. Die 16-Jährige sagte dazu: «Einfach die Anlage anmachen und vor allem flüchten - das muss ich manchmal tun....
Billy Ray Cyrus: Der Schein-Heilige - Gala.de
Der Katholik Billy Ray Cyrus betet mehrmals täglich, allein oder gemeinsam mit seinen Kindern, zu denen auch Teenie-Star Miley Cyrus zählt. Der Countrysänger inszeniert sich gern als netter ruhiger Typ von nebenan; als perfekter Übervater,...
Miley Cyrus ist sauer, weil sie als fett bezeichnet wurde - ShortNews.de
Miley Cyrus ist zur Zeit sehr erbost, weil jemand auf Twitter behauptet hat, dass sie fett sei. Auf diese Bemerkung reagierte sie sehr scharf und schrieb, dass sie "ihre Fehler habe und ein normales Mädchen sei". Es gebe laut ihrer Aussage einiges,...
Romanverfilmung "The Last Song" mit Miley Cyrus - Cinefacts
Miley Cyrus ("Hannah Montana: Der Film") spielt die Hauptrolle in der Verfilmung des neuen Romans von Nicholas Sparks, "The Last Song". Sparks adaptierte sein Buch, das im September erscheinen soll, selbst. Die Geschichte handelt von einer Tochter,...
Miley Cyrus bei "Hannah Montana"-Premieren: Zu viel Bein für Disney? - RP ONLINE
Miley Cyrus ist der Teenie-Superstar in den USA und auch im Rest der Welt ist die "Hannah Montana"-Darstellerin nicht aufzuhalten. Das sollte ihren Arbeitgeber, den Disney-Konzern, freuen. Ob man dort im Moment aber wirklich so richtig glücklich mit...

Miley Cyrus

Miley Cyrus mit ihrem Hund Roadie

Miley Ray Cyrus (* 23. November 1992 in Nashville, Tennessee als Destiny Hope Cyrus) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin. Ihren Durchbruch verdankte sie der Fernsehserie Hannah Montana, in der sie Hannah Montana/Miley Stewart spielt.

Miley Cyrus wurde in Franklin, Tennessee, einem Vorort von Nashville geboren, besuchte die Heritage Middle School und wuchs auf der Farm ihrer Eltern in der Nähe von Nashville auf. Sie ist die Tochter des Country-Sängers Billy Ray Cyrus und Leticia Tish Cyrus (geb. Finley). Ihre Patentante ist Dolly Parton. Sie hat drei Halbgeschwister, darunter Trace Cyrus, den Sänger und Gitarristen der Band Metro Station, einen jüngeren Bruder, Braison Cyrus, und eine jüngere Schwester, Noah Cyrus, die ebenfalls Schauspielerin ist. Den größten Teil des Jahres lebt sie mit ihrer Familie in Toluca Lake bei Los Angeles, wo ihre Familie ein Haus besitzt. Zu ihren besten Freunden zählen unter anderem die Schauspielkollegen Mitchel Musso und Emily Osment, sowie Mandy Jiroux mit der sie bei YouTube die Miley And Mandy Show betreibt. Cyrus brachte Osment das Gitarrespielen bei. Im Gegenzug lernte sie von Osment das Stricken. Schon als Kind trug Cyrus den Spitznamen Miley. Im Januar 2008 änderte sie ihren Vornamen offiziell von Destiny Hope zu Miley. Zu Ehren ihres Vaters, der auch in der Fernsehserie „Hannah Montana“ ihren Vater spielt, nahm sie zusätzlich den Zweitnamen Ray an.

Miley Cyrus begann sich im Alter von neun Jahren für die Schauspielerei zu interessieren. In dieser Zeit lebte ihre Familie kurz in Toronto, Kanada, da ihr Vater am Set der Fernsehserie Doc arbeitete. 2003 spielte sie die jüngere Version der Ruthie in Tim Burtons Big Fish, wo sie im Abspann als Destiny Cyrus aufgeführt wurde. Außerdem war sie in Rhonda Vincents Musikvideo zu If Heartaches Have Wings zu sehen. Mit elf Jahren ging sie zu einem Vorsprechen von Hannah Montana und bewarb sich sowohl für die Hauptrolle als auch für die Rolle von Hannahs/Mileys bester Freundin Lilly. Cyrus bewarb sich nach der ersten Absage wegen ihres jungen Alters ein Jahr später noch einmal. Gary Marsh, dem Vorsitzenden des Disney Channels zufolge wurde Cyrus aufgrund ihres überschwänglichen Wesens für die Rolle der Hannah Montana ausgewählt. Mit dem Erfolg der Serie Hannah Montana (welche 2009 auch als Filmversion im Kino zu sehen sein wird - Deutschlandstart: Juni 2009) begann auch ihre musikalische Karriere. Den Soundtrack hat sie selbst gesungen. Im Jahr 2008 veröffentlichte sie ihr erstes eigenes Album Breakout, das in den USA Platz 1 erreichte. Des Weiteren sang sie zusammen mit anderen bekannten Sängerinnen im Rahmen des Charity-Programms Stand Up to Cancer den Song Just Stand Up und zusammen mit John Travolta den Song I Thought I Lost You aus dem Soundtrack zum Trickfilm Bolt – Ein Hund für alle Fälle in dem sie auch der Filmfigur Penny ihre Stimme leiht. Laut dem US-Magazin „Parade“ nahm Miley Cyrus im Jahre 2007 18,2 Millionen US-Dollar ein. Auf der Forbes-Liste der bestverdienenden Jungstars unter 25 Jahre aus dem Jahr 2007 nahm Cyrus den 17. Platz ein. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt sie Gagen in Höhe von 15 bis 25 Millionen US-Dollar und rangiert hinter dem Briten Daniel Radcliffe (19 bis 25 Millionen US-Dollar) auf Platz zwei. Miley Cyrus ist für einen Bravo Otto in der Kategorie Bester TV-Star nominiert. Inzwischen gibt es auch eine Wachsfigur von ihr im Wachsfigurenkabinett in Berlin.

Zum Seitenanfang



Hannah Montana

Hannah Montana Logo 2.PNG

Hannah Montana ist eine Fernsehserie der Walt Disney Company, die von einer zu Beginn 13-jährigen Schülerin handelt, die ein Doppelleben als Sängerin führt. Die deutsche Erstausstrahlung fand am 23. September 2006 im Disney Channel statt. Auf Super RTL erfolgte am 24. September 2007 die Free-TV-Premiere. Seit September 2008 läuft die Serie auch in Österreich, der Schweiz und in Südtirol auf ORF 1.

Die Sitcom wird von Michael Poryes produziert, der auch schon an Raven blickt durch beteiligt war. Die Serie spielt im selben Serienuniversum wie Raven blickt durch, Hotel Zack & Cody, Zack & Cody an Bord und Einfach Cory!, so dass es ab und an Gastauftritte und andere Berührungspunkte zwischen den Serien gibt, wie z. B. den Tourneeaufenthalt von Hannah Montana im Tipton Hotel. Miley Cyrus spielt Hannah Montana und feierte mit dieser Rolle in den USA ihren Durchbruch als Schauspielerin und Sängerin. Der Kinofilm Hannah Montana – Der Film kommt am 4. Juni 2009 in die deutschen Kinos und die dritte Staffel wird seit dem 28. März 2009 auf Disney Channel ausgestrahlt.

Tagsüber ist Miley Stewart ein ganz normales Mädchen, das die Middle School bzw. High School besucht. Abends verwandelt sie sich mit Hilfe einer blonden Perücke in die erfolgreiche Pop- Sängerin Hannah Montana.

Über dieses Doppelleben sind nur ihr Vater, ihr Bruder, ihre Großmutter, ihre Patentante, ihr Onkel Earl, ihre Cousine Louan, ihr Bodyguard Roxy, ihr ehemaliger Freund Jake Ryan, ihre zwei besten Freunde Oliver und Lilly, deren Mutter und ein ehemaliger Designer informiert.

Miley Ray Stewart (Miley Cyrus) ist ein scheinbar gewöhnlicher Teenager, der ein Doppelleben als Popidol Hannah Montana führt. Sie lebt mit ihrem Bruder Jackson und ihrem Vater Robby zusammen. Mileys Mutter ist gestorben, als Miley noch sehr jung war. Ursprünglich stammen Miley und ihre Familie aus Tennessee. Auf der Seaview Middle School traf sie ihre besten Freunde Lilly und Oliver, die beide von ihrem Geheimnis wissen. In der zweiten Staffel wechselt Miley auf die High School.

Lillian ‚Lilly‘ Truscott (Emily Osment) ist Mileys und Olivers beste Freundin. Schon bevor sie Mileys Geheimnis entdeckte, war sie ein großer Hannah-Montana-Fan. Lilly ist schrill und kleidet sich meistens mit Skaterkleidung. Wenn sie mit Hannah ausgeht, nennt sie sich Lola. Dann trägt sie eine Reihe von Kurzhaarperücken in verschiedenen Farben und verrückte Kleidung. Je nach Perücke verwendet sie einen anderen Familiennamen samt einer dazugehörigen Geschichte. Zum Beispiel trägt sie in der Folge Die Klette eine schulterlange, rote Perücke und nennt sich Lola La Fonda. In der Episode Der Partyschreck trägt sie einen lila Pagenkopf und nennt sich Lola Luftnagel.

Oliver Oscar Oken (Mitchel Musso) ist schon seit der Vorschule mit Lilly befreundet und verstand sich sofort gut mit Miley. Ursprünglich war Oliver in Hannah verliebt, was sich änderte, als er herausfand, dass sie in Wirklichkeit Miley ist. Oliver möchte gerne von allen anerkannt werden, aber natürlich besonders von den Mädchen. Vor Kaugummi hat er unglaubliche Angst. Um bei Veranstaltungen zusammen mit Hannah und Lilly aufzutreten, legt sich Oliver in der zweiten Staffel ebenfalls ein Alter Ego zu, den Rapper Mike Standley, der Dritte.

Jackson Rod Stewart (Jason Earles) ist Mileys Bruder, mit dem sie sich oft streitet. Allerdings helfen sich beide auch häufig gegenseitig aus schwierigen Situationen heraus, wobei Jackson auf viele clevere Tricks zurückgreift, die aber oft genug auch schief gehen. Neben der Schule arbeitet Jackson in Rico’s Surfshop am Strand. Jacksons zweiter Vorname ist Rod, sodass sein Name an den Sänger Rod Stewart erinnert.

Robby Ray Stewart (Billy Ray Cyrus) ist der verwitwete Vater von Jackson und Miley. Früher war er einmal ein bekannter Country-Sänger mit Namen Robby Ray, aber nach dem Tod seiner Frau gab er seine Karriere auf, um für seine Kinder da zu sein. Für Hannah ist er der Manager, Produzent und Songschreiber; wenn er in dieser Rolle auftritt, trägt er einen Schnurrbart, um Mileys wahre Identität zu schützen.

Rico (Moises Arias) ist ein nerviger, reicher, aber hochintelligenter Junge, dessen Vater den Surfshop betreibt, in dem Jackson arbeitet. Am liebsten geht Rico Leuten auf die Nerven, besonders Jackson, was er selbst als sein Hobby bezeichnet. Er ist seit der zweiten Staffel ein Hauptcharakter.

Roxy (Frances Callier) ist der aggressive weibliche Bodyguard von Hannah alias Miley. Sie geht immer sehr rigoros vor, wenn sie Hannah vor Fans und besonders Jungs schützen muss. Auch kommt es hin und wieder vor, dass sie von sich selbst in der dritten Person spricht. In manchen Episoden greift sie bei Hannah ein, wenn sie mit einem Jungen ein Date hat und verdirbt Hannah damit alles.

Leslie „Jake“ Ryan (Cody Linley) ist ein berühmter Schauspieler und Mileys ehemaliger Freund. Nachdem er und Miley ihre Beziehung beendet haben, wollten die beiden gute Freunde bleiben. Er spielt einen Zombieschlächter in Zombie High.

Amber Addison (Shanica Knowles) und Ashley Dewitt (Anna Maria Perez de Tagle) sind die beliebtesten Mädchen der Seaview Middle School und der High School. Amber ist eine gute Sängerin, wie in der Episode Immer Ärger mit Amber klar wird. Wenn die beiden ein Wort oder einen Satz gleichzeitig sagen, sagen sie danach Uh, tss und berühren sich gegenseitig die Zeigefinger.

Traci Van Horn (Romi Dames) ist die Tochter von Hannahs Musik-Produzent und mit Hannah befreundet, weiß jedoch nichts von ihrem Doppelleben. Sie besitzt eine Katze namens Madonna und findet Mileys Vater „so lustig“.

Die Synchronisation wurden in den FFS Studios (München) bearbeitet, Regie und Textbuch führte Solveig Duda. Die meisten Charaktere behielten ihre Stimme außer Jackson Stewart (Jason Earles), er hat ab der zweiten Staffel die Stimme von Manuel Straube verliehen bekommen, da Clemens Ostermann zwei Monate vor der Synchronarbeit starb.

Die Episoden wurden nicht immer in der richtigen Reihenfolge ausgestrahlt, weswegen es des Öfteren inhaltliche Unstimmigkeiten gab. Im Folgenden werden die Episoden nach den Produktionsnummern gelistet. Alle Originaltitel der Episoden beziehen sich auf bekannte Rock- und Popsongs.

Die synchronisierten Episoden der zweiten Staffel werden seit 1. Juli 2007 regelmäßig auf dem Disney Channel ausgestrahlt. Super RTL sendet seit dem 18. Februar 2008 die ersten 18 Episoden der zweiten Staffel. Seit September 2008 zeigt auch der ORF die Serie.

Die dritte Staffel wird seit dem 2. November 2008 auf dem amerikanischen Disney Channel ausgestrahlt. Im Dezember 2008 begannen die Synchronarbeiten für die dritte Staffel in Deutschland, die seit dem 28. März 2009 auf dem Disney Channel ausgestrahlt wird.

Im Laufe der Serie werden die von Miley Cyrus gesungenen Titel des Soundtracks in verschiedenen Folgen für Auftritte von Hannah Montana verwendet.

Zur Serie wurden bisher zwei Kinofilme produziert.

Zum Seitenanfang



High School Musical 2

High School Musical 2 ist eine Fernsehfilmproduktion der Walt Disney Company und die Fortsetzung des Films High School Musical aus dem Jahr 2006. Der Film wurde am 17. August 2007 auf dem amerikanischen Disney Channel erstausgestrahlt und stellte mit 17,24 Millionen Zuschauern – 10 Millionen mehr als beim Vorgänger – einen neuen Zuschauerrekord im US-amerikanischen Kabelfernsehen auf. Die deutsche Erstausstrahlung des Films erfolgte am 22. September 2007. Durch den riesigen Erfolg, der ersten zwei Teile, drehte Disney im Jahre 2008 den dritten Teil.

Troy bekommt einen Job im Country Club von Lava Springs, der Sharpays Eltern gehört, angeboten und schafft es, auch seinen Freunden und den Wildcats dort Jobs als Rettungsschwimmer, als Caddies oder auch als Köche zu besorgen. Sharpay, die bereits einen Auftritt mit Troy bei der jährlichen Talentshow im Club plant, ist nicht begeistert, als alle Wildcats auftauchen. Entmutigen lässt sie sich dennoch nicht und verschafft hinterrücks dem eigentlich widerwilligen Troy immer wieder gute Jobs. So findet er nur noch selten die Möglichkeit, sich mit Gabriella zu treffen und verspätet sich dann sogar, da Sharpays Eltern, die von dem sportlichen Jungen angetan sind, ihn, und vor allem Sharpay, in Beschlag nehmen. Sie überredet ihn auch zu einem gemeinsamen Auftritt beim Talentwettbewerb. Ryan aber merkt nun, dass Sharpay ihn immer nur benutzt hat und zieht sich zurück. Und Troy streitet mit seinen Freunden, die ihm sagen, dass er nicht mehr derselbe sei und sich verändert habe. Gabriella bestätigt dies. Bei einem Baseball-Spiel der Angestellten des Clubs, bei dem Ryan mit einem Team gegen ein Team von Chad spielt, freundet er sich dann allmählich mit den Wildcats und auch mit Gabriella an, die Mitleid mit ihm hat und ihn sympathisch findet. Troy jedoch wird eifersüchtig, als er Ryan und Gabriella am Pool tanzen sieht. Die ganze Situation eskaliert, als Gabriella und den anderen auf Sharpays Befehl hin verboten wird, an der Talentshow teilzunehmen und stattdessen alle arbeiten sollen. Gabriella stellt Sharpay daraufhin zur Rede und die beiden kommen auch auf Troy zu sprechen. Gabriella sagt, dass sie keine Lust auf dieses Spiel habe und dass sie kündige. Wütend braust Sharpay mit ihren Girls ab und Troy, der das Gespräch verfolgt hat, geht zu Gabriella, die dieses Theater aber nicht mehr will. Nach einer kurzen Unterhaltung über die Situation singt Gabriella Gotta Go My Own Way (dt.: Ich muss meinen eigenen Weg gehen). Danach verlässt sie den Club und sie „geht ihren eigenen Weg“. Niedergeschlagen wird Troy bewusst, wie sehr er sich tatsächlich verändert hat, und er will sich bessern. So sagt er der aufgebrachten Sharpay den gemeinsamen Auftritt ab. Danach versöhnt er sich mit seinen Freunden und Ryan. Ryan überredet ihn dann, doch mit Sharpay zu singen. Das geplante Lied Everyday muss Troy allerdings erst noch lernen. Überraschenderweise hat Sharpay dieses Lied aber auch nicht einstudiert, sondern sich stattdessen auf You are the Music in me (die Alternative, die eigentlich für Troy und Gabriella bestimmt war) vorbereitet. Letztendlich muss Troy allein auftreten. Am Klavier von Kelsi begleitet, stimmt er das Lied an und plötzlich ertönt auch die Stimme von Gabriella, die hinter seinen Freunden auftaucht. Beide versöhnen sich und singen gemeinsam, während auch die Wildcats ihr Debüt geben. Obwohl der Auftritt ein voller Erfolg war, gewinnt Ryan, der auch umjubelt wird, den Contest. Als alle auf dem Golfplatz feiern, küssen sich endlich Gabriella und Troy, die die ganze Zeit über immer wieder daran gehindert wurden. Der Film endet am Pool, wo alle Charaktere gemeinsam All For One aufführen. Hier hat Miley Cyrus einen Gastauftritt.

Die deutsche Synchronisation des Films übernahmen wieder die FFS Studios in München. Außer das die Stimme von Gabriella Montez ab dem zweiten Teil Marieke Oeffinger Stimme bekommt und nicht mehr die von Leoni Kristin Oeffinger blieb alles gleich.

Im Vorfeld der Arbeiten für den zweiten Film veranstaltete der amerikanische Disney Channel eine Umfrage darüber, was die Zuschauer im zweiten Film sehen möchten, darunter war auch zu Auswahl, dass Miley Cyrus (bekannt durch ihre Titelrolle in Hannah Montana) in einem Cameo-Auftritt zu sehen ist. Sie ist am Ende des Films eine der Tänzerinnen am Pool. Insgesamt wurden 24 Millionen Stimmen gezählt. Laut Aussagen von Disney-Channel-Angestellten begannen die Proben mit dem kompletten Darstellerstab am 19. Februar 2007 in St. George und Salt Lake City, Utah. Die Dreharbeiten wurden am Freitag, dem 13. April 2007 abgeschlossen. Teile des Filmes wurden bei einem echten Baseballspiel gefilmt.

Bei den Liedern dieses Films wurde im Gegensatz zu denen des ersten Films die Stimme Zac Efrons nicht mit der von Drew Seeley gemischt.

Die deutschsprachige Fernsehpremiere des Films fand am 22. September 2007 auf dem deutschen Pay-TV-Sender Disney Channel statt. Die Erstausstrahlungen im Free-TV waren am 9. Oktober 2007 (Schweiz, SF zwei) und 13. Oktober 2007 (Österreich, ORF1; Deutschland, ProSieben).

Der Film ist auf DVD erhältlich in der Extended Edition. Diese DVD-Version beinhaltet zudem eine noch nicht im Fernsehen ausgestrahlte Szene.

Zum Filmstart ist am 21. September 2007 der Soundtrack in Deutschland in den Handel gekommen. Dieser unterscheidet sich von der US-amerikanischen Version u.a. durch den hinzugekommenen Song Du bist wie Musik von Ben und Kate Hall. Die US Version stand bereits seit ihrem Erscheinen 4 Wochen auf Platz 1 der US Billboard 200 Album Charts. Zudem war sie auch in Kanada auf Platz 1 und in England No. 2 der Album Charts. Auch in den United World Charts (78 Länder berücksichtigt) stand der Soundtrack auf Platz 1 und verkaufte bisher rund 1,8 Millionen Exemplare. Sieben der elf Lieder sind als Singles in den US Billboard 100 Charts vertreten.

Zum Seitenanfang



Daniel Radcliffe

Abdrücke der Hände, Füße und Zauberstäbe von Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint vor dem Grauman’s Chinese Theatre

Daniel Jacob Radcliffe (* 23. Juli 1989 in Fulham, London) ist ein britischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch die Verkörperung des Harry Potter in den Verfilmungen der gleichnamigen Romane von Joanne K. Rowling.

Daniel Radcliffe wurde als einziges Kind des Literaturagenten Alan George Radcliffe und der Casting-Agentin Marcia Jeannine Gresham (geboren Jacobson) in einem Krankenhaus in West-London geboren. Sein Vater ist Protestant und stammt aus Nordirland, seine Mutter ist Jüdin, ihr Nachname Gresham ist eine Anglisierung von Gershon.

Daniel Radcliffe spielte bereits 1999 im Alter von zehn Jahren in der britischen Fernsehproduktion David Copperfield, einer Verfilmung des Romans von Charles Dickens, den jungen David Copperfield. Sein Kinodebüt absolvierte er 2001 in der John-le-Carré-Verfilmung als Leinwandsohn von Jamie Lee Curtis und Geoffrey Rush in John Boormans Der Schneider von Panama.

2001 wurde Radcliffe aufgrund des großen Erfolges von Harry Potter und der Stein der Weisen genau wie seine beiden Schauspielkollegen Emma Watson und Rupert Grint, die Hermine Granger und Ron Weasley verkörpern, schnell weltbekannt. Es folgten die Fortsetzungen Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2002), Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2004), Harry Potter und der Feuerkelch (2005) und Harry Potter und der Orden des Phönix (2007). Auch für die Fortsetzung Harry Potter und der Halbblut-Prinz stand er wieder vor der Kamera. Der Film wird Juli 2009 zu sehen sein. Das letzte Buch der Reihe Harry Potter und die Heiligtümer des Todes wird in zwei Filme aufgeteilt, die für 2010 bzw. 2011 geplant sind. Radcliffe hat hierfür bereits seine erneute Mitarbeit zugesagt. Er spielte auch die Hauptrolle Maps in dem Film December Boys.

Im November und Dezember 2002 war Radcliffe der Überraschungsgast in mehreren Vorstellungen der mit dem Olivier Award preisgekrönten Komödie The Play What I Wrote, die Kenneth Branagh am Wyndham’s Theatre im Londoner West End inszenierte. 2007 folgte sein Theaterdebüt in Peter Shaffers Equus, wo er in der Rolle des psychisch gestörten Stalljungen Alan Strang am Gielgud Theatre in London Erfolge feiern konnte.

Daniel Radcliffe besitzt ein geschätztes Vermögen von 23 Millionen Pfund und soll damit Großbritanniens reichster Teenager sein. Gegenwärtig zählt er laut dem amerikanischen Forbes Magazine auch zu den am besten verdienenden Jungschauspielern in Hollywood. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt er Gagen in Höhe von 19 bis 25 Mio. US-Dollar und rangiert vor den Amerikanerinnen Miley Cyrus (* 1992; 15-25 Mio. US-Dollar) und Mary-Kate und Ashley Olsen (* 1986; 15-22 Mio. US-Dollar) an der Spitze der Gehaltsliste.

Radcliffe erhielt 2001 seine erste Auszeichnung in Hollywood vom „Hollywood Women’s Press Club“ als die „beste männliche Jugend-Entdeckung“. Der Variety Club of Great Britain kürte ihn im Februar 2002 zum „besten Nachwuchsdarsteller“. Im gleichen Monat bekam er den „Sir James Carreras“ als „hervorragendes neues Talent“. Im April 2002 wurde ihm der italienischen Filmpreis David di Donatello für seine außergewöhnliche Darstellung des Harry Potter und seinen Beitrag zur Zukunft des Kinos zugesprochen. In den Jahren 2001 bis 2005 und 2007 wurde Radcliffe von der deutschen Jugendzeitung Bravo ein Bravo Otto in der Kategorie männlicher Filmstar bzw. Kinostar (ab 2004) verliehen: 2001 und 2002 in Silber, 2003 in Bronze, 2004 in Silber und 2005 sowie 2007 in Gold. Im Juli 2007 verewigten sich Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint gemeinsam mit Abdrücken ihrer Hände, Füße und Zauberstäbe vor dem Grauman’s Chinese Theatre in Los Angeles.

Zum Seitenanfang



Maiara Walsh

Maiara Walsh

Maiara Walsh (* 18. Februar 1988 in Simi Valley, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin mit brasilianisch-amerikanischer Herkunft. Sie ist bekannt für ihre Rolle der Meena Paroom im Spin-off der Serie Raven blickt durch, Einfach Cory!, bei dem sie auch zusammen mit Kyle Massey den Titelsong singt. Walsh spricht fließend portugiesisch und spanisch und spielte im Musikvideo zu 7 Things von Miley Cyrus mit. Außerdem nahm sie 2007 an den Disney Channel Games teil.

Zum Seitenanfang



Emily Osment

Emily Jordan Osment (* 10. März 1992 in Los Angeles) ist eine amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Synchronsprecherin.

Ihr Vater Michael Eugene Osment ist Schauspieler, ihre Mutter Theresa Lehrerin. Durch ihren Vater und ihren älteren Bruder, den 1999 für den Oscar nominierten Haley Joel Osment, kam sie schon früh mit der Schauspielerei in Berührung. 1998 spielte sie in ihrem ersten Werbespot mit, auf den mehrere andere folgten. Ihr Filmdebüt hatte sie 1999 in dem Film The Secret Life of Girls mit Linda Hamilton. Im selben Jahr spielte sie mit Glenn Close in dem Fernsehfilm Winter's End – Wiederkehr der Liebe. Diese Rolle brachte ihr eine Nominierung für den Young Artist Award ein. Seitdem spielte sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Bekannt wurde sie als Gerti Giggles in Spy Kids 2 – Die Rückkehr der Superspione und Mission 3D. Derzeit spielt sie die Rolle der Lilly/Lola in der Disneyserie Hannah Montana. Mit den Darstellern Miley Cyrus und Mitchel Musso ist sie seit Jahren befreundet.

2007 sang Osment in dem Billy Ray Cyrus Lied You've Got a Friend von seinem Album Home At Last mit.

Zum Seitenanfang



Source : Wikipedia