Finanzen

3.4332313965326 (1962)
Geschrieben von daneel 10/03/2009 @ 00:16

Tags : finanzen

Neueste Nachrichten
Quicken 2010: Finanz-Software in neuer Version - Chip Online
Lexware hat mit Quicken 2010 eine neue Version der Finanz-Software veröffentlicht. Das Programm soll bei der Optimierung der privaten Finanzen helfen und wurde um einige Funktionen erweitert. So wurde beispielsweise die Kreditverwaltung überarbeitet....
Freude über Festival, Sorge um Finanzen - Augsburger Allgemeine
Lob für die neue Stadtregierung vom Stadtjugendring. „Nach einem Jahr Zusammenarbeit“, so der SJR-Vorsitzende Raphael Brandmiller bei der Frühjahrsvollversammlung, „fällt unser Fazit durchweg positiv aus.“ Vor allem freute ihn, dass die Jugendhäuser...
Burda befördert Holger Eckstein zum Vorstands-Vize für Finanzen - Horizont.net
Spätestens im Sommer 2011 soll der 45-Jährige den Vorstandsbereich Finanzen eigenständig verantworten. In der Übergangsphase wird er Paul-Bernhard Kallen, Vorstand Technologie, Finanzen, Ausland, unterstützen und von ihm sukzessive auf seine neue...
Kritisches zu Wirtschaft und Finanzen - Rhein Main Presse
Max Otte, Professor für Finanzierung an der University of Princeton und der Fachhochschule Worms hatte in seinem 2006 erschienenen Verkaufsschlager "Der Crash kommt" die Immobilien-, Finanz- und Wirtschaftskrise vorhergesagt....
Koalition einigt sich auf Senkung der Unternehmensteuern - RP ONLINE
"Ich gehe davon aus, dass das Paket auch die Parteivorstände und Fraktionen passiert", sagte der CDU-Finanzpolitiker Otto Bernhardt nach einer Sitzung der Koalitions-Arbeitsgruppe Finanzen unserer Zeitung. Kern der Entlastung ist die Anhebung der...
EANS-Hinweisbekanntmachungen: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ... - PresseEcho.de (Pressemitteilung)
... Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Branche:...
Erstes Ausschreibungsportal für Versicherungen und Finanzen geht ... - Presse Mitteilung (Pressemitteilung)
Ab sofort können Verbraucher auf der Internetseite www.fairvermittelt.de erstmalig kostenlos Anfragen für Versicherungen und Finanzen einstellen. Versicherungs- und Finanzexperten unterbreiten daraufhin individuelle Angebote und unterbieten sich im...
Kontron nur für spekulative Anleger - Finanzen & Börse - boerse.de (Pressemitteilung)
Lauda-Königshofen (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "Finanzen & Börse" eignet sich die Aktie von Kontron (ISIN DE0006053952/ WKN 605395) nur für spekulative Anleger. Trotz Krise könne Kontron auf eine relativ robuste...
Bundesliga: Magath: „Auf Schalke wird Geduld gefragt sein“ - FOCUS Online
„Die Finanzen auf Schalke sind nicht ganz so üppig“, sagte der Trainer. Wolfsburgs Meister-Coach Felix Magath gibt sich bei seinem künftigen Arbeitgeber Schalke 04 keinen Illusionen hin. "Auf Schalke beginnt für mich alles von vorne....
Honsel hat Finanzen wieder im Griff - Derwesten.de
Meschede. Die Kreditgeber von Honsel haben mehrheitlich dem Konzept der finanziellen Restrukturierung des Unternehmens zugestimmt. Das meldet Honsel in einer Pressemitteilung. Nach Abschluss der Bewertungsphase hätten die beteiligten Parteien nunmehr...

Finanzen

Unter Finanzen wurden in der Vergangenheit in der Wirtschaftswissenschaft alle Aktivitäten "rund um Zahlen" verstanden.

Dazu gehörte neben der (Finanz-)Buchhaltung und dem daraus abgeleiteten Jahresabschluss auch die Kalkulation (Betriebsbuchhaltung). Regelmäßig wird auch die Finanzwirtschaft abgedeckt.

In den 1950er Jahren entwickelte sich in den USA aus der Betriebsbuchhaltung und Teilen der Finanzbuchhaltung das Controlling. Deutschland folgte dieser Entwicklung etwa 20 Jahre später. Das Controlling war für die Bereiche Planung und Steuerung zuständig.

Etwa zehn Jahre später spaltete sich aus den Resten der Finanzbuchhaltung/Rechnungswesen das Treasury ab.

Eine jüngere Entwicklung ist der Posten des Chief Financial Officers (CFO), der für alle Bereiche des Finanzwesens (Rechnungswesen, Controlling, Treasury, Liquiditätssicherung) sowie die Beratung des Chief Executive Officer (CEO) in Finanzfragen verantwortlich ist.

Gegenüber der ursprünglichen Buchhaltung, die die Zahlen nur zu sammeln/verwalten hatte − und damit vergangenheitsorientiert war − hat sich der Fokus dahingehend gewandelt, dass alle Zahlen der Vergangenheit zu interpretieren und hieraus Entscheidungsgrundlagen für die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens zu erarbeiten sind.

Mit diesem Aufgabenwandel hat sich die Stellung im Unternehmen gewandelt. Standen die Finanzen früher im Schatten der visionären Geschäftsführung, sind sie heute der Filter, den Visionen bei der Prüfung auf ihre finanzielle Umsetzungsmöglichkeiten zu durchlaufen haben.

Zum Seitenanfang



Reichsministerium der Finanzen

Das Reichsministerium der Finanzen am Berliner Wilhelmplatz (1930)

Das Reichsministerium der Finanzen existierte von 1919 bis 1945. Es ging aus dem Reichsschatzamt hervor. Das Ministerium lag am Wilhelmplatz in Berlin.

Die hohen Reparationsforderungen der Alliierten und die darauf folgende Finanznot des Reiches machten eine Zentralisierung der Finanzverwaltung notwendig (Erzberger'sche Finanzreform). Zur Verwaltung der Steuern und Zölle wurde das Reichsschatzamt in das Reichsfinanzministerium umgewandelt. Gleichzeitig gründete man das Reichsschatzministerium, welches sich mit der Verwaltung des reichseigenen Besitzes und Einnahmen (ohne Steuern und Zölle) beschäftigte. Das Reichsschatzministerium ging 1923 im Reichsfinanzministeriums auf. Das RFM war Oberbehörde innerhalb der Reichsfinanzverwaltung.

Der schon im Kabinett Papen ernannte Minister von Krosigk hatte sein Amt bis Kriegsende inne. Die Zeit des Nationalsozialismus war durch die stetig wachsende Bedeutung der Kriegswirtschaft und die Ausbeutung jüdischen Vermögens gekennzeichnet. Siehe auch Wirtschaft im nationalsozialistischen Deutschland.

Zum Seitenanfang



Öffentliche Finanzen

Öffentliche Finanzen umfassen den Einsatz von Geldmitteln für Aufgaben, die der Staat auf der Grundlage rechtlicher Regelungen zu finanzieren hat.

Diese Aufgaben werden durch die Erhebung von Steuern finanziert. Die Verwendung der Steuern ist in Haushaltsplänen nachzuweisen und den Ausgaben für die Aufgabenerledigung gegenüber zu stellen.

Der Staat kann zusätzliche Aufgaben der Grundversorgung (z.B. Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Abfallbeseitigung, Friedhofswesen) übernehmen, die nicht aus Steuern, sondern aus Gebühren und Beiträgen (Kommunale Abgabengesetze) finanziert werden.

Die Höhe der Beiträge entspricht den durch Gebührenbedarfsrechnungen nachgewiesenen Kosten. Der zu verwendende Kostenbegriff entspricht dem in der Erwerbswirtschaft üblichen wertmäßigen Kostenbegriff. Der pagatorische Kostenbegriff wird nicht verwendet.

Belegzwang (2): Der Staat (=alle Gebietskörperschaften) hat für die Ermittlung des Beitrags- und Gebührenbedarfs auch den Verbrauch von Werten durch Belege nachzuweisen. Dabei geht es um Verbrauchsnachweise, die die Menge der Arbeit, die Menge der Güter bzw. der Dienstleistungen in Abhängigkeit vom Erstellungsprozess nachweisen. So reicht es nicht aus, einfach Beschaffungsrechnungen durch Schlüsselung auf Kostenstellen aufzuteilen.

Zum Seitenanfang



Source : Wikipedia