CNN

3.4265306122477 (2450)
Geschrieben von tron 10/03/2009 @ 23:07

Tags : cnn, fernsehsender, kultur

Neueste Nachrichten
Berlusconi will Guantanamo-Insassen aufnehmen - derStandard.at
"Wir können nicht glauben, dass die USA für uns alle kämpfen", sagt Berlusconi im CNN-Interview. Rom - Italien ist bereit, Insassen des Gefangenenlagers Guantanamo aufzunehmen. Dies betonte der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi in einem...
Berlusconi kann seine 18-Jährige allen erklären - Netzeitung
Ja, er kenne Noemi Letizia gut, sagte er dem Sender CNN, ja, er sei zu ihrem 18. Geburtstag gefahren. Doch sei es dabei darum gegangen, einer «Familie von Freunden» einen Gefallen zu tun, so der 72 Jahre alte Berlusconi. Dass ihm anderes unterstellt...
Ahmadinedschad will Facebook-Sperre im Iran prüfen - FinanzNachrichten.de
Wie der Nachrichtensender CNN berichtet, wolle Ahmadinedschad die Angelegenheit "prüfen und Fragen stellen". Die staatliche Nachrichtenagentur "Iranian Labor News Agency" (ILNA) hatte am Wochenende berichtet, dass die iranische Regierung den Zugang zu...
USA nehmen vier Terrorverdächtige fest - derNewsticker.de (Pressemitteilung)
Das berichtet der US-Nachrichtensender CNN. Die Männer sollen außerdem geplant haben, Militärflugzeuge zu beschießen. Die Namen der Festgenommenen werden mit James C., David W., Onta W. und Laguerre P. angegeben. Auch die Nachnamen wurden von den...
Der perfekte Plan - news
(Kolumne von Jonathan Mann/CNN-News) Es handelt sich um Nancy Pelosi, die demokratische Politikerin und Sprecherin des Repräsentantenhauses. Sie ist die mächtigste Frau in Washington und neuerdings die Zielscheibe der Republikaner....
Guantánamo-Insasse vor Zivil-Gericht - FOCUS Online
Das mutmaßliche Al-Kaida-Mitglied soll sich in New York vor einem zivilen Strafgericht verantworten, berichtet CNN. Er soll 1998 an den Anschlägen auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania beteiligt gewesen sein. Dabei waren 224 Menschen getötet...
Hongkong beliebtestes Shopping-Ziel - täglich LTUR
Laut einer aktuellen Online-Umfrage des Nachrichtensenders CNN ist die Halbinsel Hongkong das Shoppingparadies Nummer Eins in der gesamten Asien-Pazifik-Region. Singapur und China mussten sich in dieser Kategorie lediglich mit dem zweiten und dritten...
Die 18-Jährige – Berlusconi will alles erklären - RP ONLINE
"Ich werde die Situation genau erklären", sagte Berlusconi jetzt dem Fernsehsender CNN. Die Beschuldigungen würden "wie ein Bumerang" auf die Ankläger zurückfallen, drohte er. Einem Interview der linksgerichteten Zeitung "La Repubblica" zufolge sagen...
Hongkong: Bester Ort zum Einkaufen - WELT ONLINE
Hongkong ist nach einer neuen CNN-Umfrage der beste Ort zum Einkaufen, für das Nachtleben und das Stadtleben in der gesamten Asien-Pazifik-Region. Die Metropole am Perlfluss liegt laut der Umfrage vor den Metropolen in Australien und Japan in der...

CNN Journalist Award

Susan Grant, Vice President of CNN während der Eröffnungsrede beim Award 2008 in München

Der CNN Journalist Award dient der Anerkennung von journalistischen Talenten und soll die Auslandsberichterstattung im deutschsprachigen Raum fördern. Dabei richtet sich der Preis an Nachwuchsjournalisten, in deren Berichten der internationale Bezug im Vordergrund steht. Teilnehmen können Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der CNN Journalist Award wurde erstmals im Jahre 2005 verliehen.

Außerdem wird einer dieser Gewinner zum "CNN Journalist of the Year" gewählt.

Eingereicht werden können in einem allgemein zugänglichen, deutschsprachigen Medium (Printmedium, Hörfunksender, Fernsehsender oder Online-Medium) in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz veröffentlichte Einzelbeiträge. Teilnehmen können fest angestellte und freie Journalisten, Redakteure und Autoren, bzw. Studenten einer journalistischen Fachrichtung und Schüler von Journalistenschulen oder anderen journalistischen Aus- und Fortbildungseinrichtungen, die zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung des eingereichten Beitrags nicht älter als 34 Jahre waren.

Für eine Teilnahme im Jahr 2008 müssen die Beiträge im Zeitraum zwischen dem 1. April 2007 bis einschließlich 31. März 2008 erschienen sein und müssen bis zum 21. April 2008 eingereicht werden.

Alle Einreichungen durchlaufen eine Vorauswahl, in der geprüft wird, ob sie die Teilnahmebedingungen erfüllen. Im Anschluss wählt eine mit 7 renommierten Journalisten und Moderatoren besetzte Jury die Siegerbeiträge aus.

Zum Seitenanfang



CNN International

Altes Logo

CNN International ist der internationale Ableger des US-amerikanischen Nachrichtensenders Cable News Network (CNN). Im Gegensatz zum nationalen US-Sender hat CNN International einen internationalen Anspruch und sendet weltweit. Es wird in englischer Sprache gesendet. Mehr als eine Milliarde Menschen in 212 Ländern können den Sender empfangen.

Das 24-Stunden-Programm liefert internationale und regionale Nachrichten aus der ganzen Welt. Aus Produktionsstudios in London, Atlanta und Hongkong werden Nachrichten- und Wirtschaftinformationen gesendet. Aus London kommen rund 50 Stunden Programm pro Woche. Montags bis Freitags sind „CNN Today“, „World News“, „Your World Today“ und „Business International“ im Programm. "Insight" gibt es nicht mehr als eigenständige Sendung. Stattdessen wird es in die Nachrichtenberichterstattung eingebunden (10-minütig). Direkt vom Muttersender CNN US werden folgende Sendungen übernommen: „Larry King Live/Weekend“, „Late Edition with Wolf Blitzer“ und „Anderson Cooper 360° “. Auch bei aktuellen Ereignissen aus den USA (zum Beispiel Berichterstattung bei den US-(Vor-)Wahlen) wird das amerikanische Programm übernommen. Besonderes Merkmal von CNN sind die sogenannten „Breaking News“, das sind aktuelle Live-Berichte zu besonderen Ereignissen, für die das laufende Programm unterbrochen wird.

Zum Seitenanfang



Omni Coliseum

Das Omni Coliseum war eine Sportarena, die sich als Teil des Omni Complex (jetzt CNN Center) in der Stadt Atlanta im US-Bundesstaat Georgia befand.

Es wurde 1972 einerseits als Heimstätte der Atlanta Flames, die im Zuge der Ligaerweiterung als Expansion-Team in die NHL kamen, andererseits als solche der Atlanta Hawks in der NBA, die in diesem Jahr von St. Louis nach Atlanta übersiedelten, erbaut. Das Omni konnte ein Fassungsvermögen von 15278 Plätzen als Eishockeystadion und ein Fassungsvermögen von 16378 Plätzen für Basketballspiele und 17500 Plätze für Konzertveranstaltungen aufweisen. Die Kosten für den Bau betrugen 17 Mio. amerikanische Dollar.

Ab 1980 blieb die Arena lediglich Heimstätte der Atlanta Hawks, als die Atlanta Flames in diesem Jahr nach Calgary übersiedelten.

Neben der Funktion als Eishockey- und Basketballarena war das Omni auch noch bekannt für die Kämpfe im Profiwrestling die dort ausgetragen wurden. Außerdem fanden an die 800 Konzerte Zeit seines Bestehens dort statt, weshalb es auch Madison Square Garden des Südens genannt wurde. Bei den Olympischen Spiele 1996 wurden das Olympische Basketball- und Volleyballturnier im Omni ausgetragen.

Nach den Olympischen Spielen wurde das Stadion im Juli 1997 abgerissen, um Platz für den Bau eines neuen Basketball- und Eishockeystadions, der 1999 eröffneten Philips Arena, zu machen. Diese sollte zukünftige Heimat der Atlanta Hawks und eines neu gegründeten NHL-Teams, der Atlanta Thrashers, werden.

Zum Seitenanfang



Bettina Lüscher

Bettina Lüscher (* 1962) ist eine deutsche Journalistin.

Nach ihrem Schulabschluss arbeitete sie parallel zu ihrem Politikstudium in Münster von 1981 bis 1983 als freie Reporterin für die Münstersche Zeitung sowie beim WDR-Hörfunk. Ein Fulbright-Stipendium ermöglichte ihr das Sammeln erster Fernseherfahrungen beim Campus-Sender in Madison, Wisconsin. Es folgte ein Praktikum bei CNN.

1984 erhielt sie schließlich eine Festanstellung als Video Journalist bei CNN Headline News in Atlanta, es folgte 1985 eine Versetzung ins damals neue CNN-Studio in Frankfurt am Main, von wo aus sie 1990 als Berichterstatterin den Zweiten Golfkrieg direkt miterlebte. 1991 war sie Moderatorin bei West 3 Aktuell und Co-Moderatorin der Aktuellen Stunde im WDR Fernsehen, bevor sie zu CNN zurückwechselte. In Atlanta moderierte sie von 1992 bis 1998 die CNN World News und gelegentlich weitere Sendungen wie American Edition. Im März 1998 kehrte Bettina Lüscher nach Deutschland zurück und co-moderierte aus dem n-tv-Studio in Berlin die Sendung CNN This Morning. Im Februar 2001 wurde sie die offizielle Deutschlandkorrespondentin von CNN und Büroleiterin in Berlin.

2002 oder 2003 verließ sie CNN und wechselte wenig später als Pressesprecherin zum Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen, erst in Berlin, dann als Hauptsprecherin in New York.

Zum Seitenanfang



Richard Quest

Richard Quest interviewt Ella Guru, 2006

Richard Quest (* 9. März 1962 in Liverpool) ist ein britischer Nachrichtensprecher für CNN International.

Bevor der gebürtige Brite 1985 ein Praktikum in der Nachrichtenredaktion der BBC begann, studierte er mit mäßiger Begeisterung Jura. Seit 2001 arbeitet er als Börsenberichterstatter und Nachrichtensprecher bei CNN. Mit seiner monatlichen Sendung Business Traveller ist er zu einem der beliebtesten Anchormen des Nachrichtensenders aufgestiegen und gibt humorvolle Tipps für Geschäftsreisende. Eine weitere monatliche Sendung mit Richard Quest auf CNN International war Quest (bis 2008). Sein Markenzeichen ist unter anderem seine markante "reibeisenhafte" Stimme. Ein Jobangebot des englischsprachigen arabischen Senders Al-Dschasira lehnte er ab, weil er sich als Jude und Schwuler dort fehl am Platze vorkomme. Am 19. April 2008 wurde er im Central Park mit einer geringen Menge Crystal Meth verhaftet und arbeitet nach einer gerichtlich auferlegten Drogenberatung wieder für CNN als Reporter, nicht aber als Moderator. Neben Business Traveller moderiert Richard Quest seit Anfang 2009 die werktägliche Wirtschaftssendung Quest means Business.

Zum Seitenanfang



Source : Wikipedia