Bobfahrer

3.4267734553772 (2622)
Geschrieben von c3po 08/04/2009 @ 08:11

Tags : bobfahrer, bobsport, wintersport, sport

Neueste Nachrichten
Bobfahrer stossen im Urserntal für Gold an - Zisch
Die Schweizer Bobfahrer peilen 2010 Olympia-Gold an. Für erfolgreiche Resultate ist der Start eminent wichtig. Trainings auf Eis waren bisher in der Schweiz nicht möglich. Die Holz- und Stahlkonstruktion, die auch ein Schienensystem enthält,...
Am Anfang war der Scheibenwischer - Thüringer Allgemeine
Ein paar Jahre später, als wir in den Wendejahren entdeckt haben, dass wir Jungs auch Männer sind und es im Rodeln nicht mehr voranging, wurde ich dann selbst Bobfahrer. Warum gibt es nicht, wie beim Rodeln, einen Einerbob? Weil ich den schweren Bob...
Das Porträt der Woche : Handball-Torwart Ralf Borchardt von der SG ... - Volksstimme
In einem Krankenhaus hatte er sich einmal mit Bobfahrer Wolfgang Hoppe unterhalten. Beide waren sich einig, den jeweils anderen Sport " nicht ausüben zu wollen ". Wie viele Würfe Borchardt ins Gesicht bekommen hat, wollte er gar nicht anfangen zu...
Open-Air-Kabarett auf dem Parkdeck bei Mercedes - swex.de
Auf dem Olymp der Absurditäten treffen sich verschiedenste Gestalten: Arrogante Sprinter, zickige Fußballer, irrwitzige Bobfahrer, Bergsteiger im Höhenwahn und viele andere. In einer schnellen Abfolge von Szenen gelingt trifolie ein...
Bürgermeister ehrt erfolgreiche und engagierte Diemelseer - Frankenberger Zeitung / Waldeckische Landeszeitung
Leistungsträger: Diemelsees Bürgermeister Volker Becker (hinten links) und Adorfs Ortsvorsteher Hans Hiemer (hinten rechts) ehren am Donnerstag Bobfahrer Jan-Martin Speer (Mitte) sowie die laut Becker »alten Haudegen« Friedrich-Wilhelm Bähr (rechts)...
Vom Bob in den Streifenwagen - Thüringische Landeszeitung
Bobfahrer sind hohe Geschwindigkeiten gewöhnt. Selbst die Umstellung auf die Zwölf-Stunden-Schicht bereitete keine Problme. Wobei Harraß einräumt: "Sechs Wochen im Jahr macht das schon mal Spaß." Er könnte sich auch vorstellen, die Polizei-Laufbahn...
Slumdogs gaben sich als Handball-Nati aus - Tages-Anzeiger Online
Im Gegensatz zum Film «Cool Runnings», in dem sich eine Gruppe junger Sportler aus Jamaica als Bobfahrer versuchen, hat «Spiel der Träume» des Filmproduzenten Umberto Pasolini («Ganz oder gar nicht») einen ernsten Hintergrund. Er erzählt die Geschichte...
Der Gegentrend zum Jammern und Klagen? Existenzgründung in ... - openPR.de (Pressemitteilung)
Die Technik ist bekannt, auch Sportler bereiten sich so auf einen Wettkampf vor, so beispielsweise Bobfahrer, die im Geiste zunächst die Strecke abfahren. Hat man seine Strecke im Geiste mehrmals „abgefahren“, setzt der Effekt ein, dass man sich...
Leichathletik: Elenor Schwieder setzt Glanzlicht - Frankenberger Zeitung / Waldeckische Landeszeitung
Nicht nur als Bobfahrer schreibt Jan-Martin Speer Schlagzeilen. Der Bronzemedaillen-Gewinner der Junioren-WM schleuderte den Speer als Zweiter auf 57,35 Meter. Über den A-Jugend-Titel im Diskuswurf freute sich mit Dominik Kollmar ein weiterer Athlet...

Marcel Fässler (Bobfahrer)

Marcel Fässler (* 21. Februar 1959) ist ein ehemaliger Schweizer Bobfahrer und Olympiasieger.

Marcel Fässler arbeitete bei der PTT und war Mitglied des Bobclub Zürichsee. Ohne dass er jemals eine Medaillen-Platzierung bei einer internationalen oder der Schweizer Meisterschaft erreicht hatte, stand er statt Rolf Strittmatter im Schweizer Aufgebot für die Olympischen Spiele 1988 in Calgary. Dort trat er im Viererbob von Ekkehard Fasser an zusammen mit Kurt Meier und Werner Stocker. Im dritten Durchgang erreichte Fassers Bob die schnellste Laufzeit aller Teilnehmer und ging in Führung, Wolfgang Hoppe aus der DDR kam im vierten Lauf noch bis auf sieben Hundertstelsekunden an Fasser heran, aber Fassers Team erhielt dank seinem dritten Lauf die Olympische Goldmedaille.

Zum Seitenanfang



Kurt Meier (Bobfahrer)

Kurt Meier (* 6. April 1962) ist ein ehemaliger Schweizer Bobfahrer und Olympiasieger.

Der gelernte Programmierer vom Bobclub Zürichsee erreichte bei der Schweizer Meisterschaft 1986 im Zweierbob zusammen mit Pilot Ekkehard Fasser den vierten Platz. Bei der Europameisterschaft in Igls saß Meier im Viererbob von Hans Hiltebrand. Hiltebrand steuerte den Bob in der Besetzung Hiltebrand, Meier, Erwin Fassbind und André Kiser zum Europameistertitel. Bei der Bobweltmeisterschaft 1986 auf der Bahn am Königssee trat der Schweizer Viererbob mit dem Piloten Erich Schärer an und gewann den Titel. Meier, Fassbind und Kiser waren mit zwei verschiedenen Piloten zu zwei Titeln im gleichen Jahr gefahren.

1987 trat Meier wieder mit Ekkehard Fasser an und belegte im Viererbob den dritten Platz bei der Schweizer Meisterschaft und der Europameisterschaft. Im Jahr darauf steuerte Fasser den Viererbob bei den Olympischen Spielen in Calgary in der Besetzung Fasser, Meier, Fässler und Stocker zu Olympischem Gold vor dem DDR-Piloten Wolfgang Hoppe.

Nach einigen Jahren ohne internationale Medaillen wechselte Meier 1993 zum Bobpiloten Gustav Weder. In der Besetzung Weder, Donat Acklin, Kurt Meier und Domenico Semeraro gewann dieser Bob 1993 den Titel bei der Europameisterschaft in St. Moritz und bei der Weltmeisterschaft in Igls. Im Jahr darauf bei den Olympischen Spielen in Lillehammer gewann der Viererbob mit Weder, Acklin, Meier und Semeraro die Silbermedaille hinter dem Bob von Harald Czudaj.

Zum Seitenanfang



Werner Stocker (Bobfahrer)

Werner Stocker (* 14. August 1961) ist ein ehemaliger Schweizer Bobfahrer und Olympiasieger.

Der Baseler Volkswirtschaftsstudent belegte mit dem Vierbob von Ekkehard Fasser 1987 den dritten Platz bei den Schweizer Meisterschaften. Bei der Weltmeisterschaft 1987 traten der Meister Ralph Pichler und der Vizemeister Hans Hiltebrand an, Fasser startete mit seiner Mannschaft bei der Europameisterschaft in Cervinia. Hinter Wolfgang Hoppe aus der DDR und Ralph Pichler belegte Fasser den dritten Platz zusammen mit Kurt Meier, Werner Stocker und Rolf Strittmatter.

Im Jahr darauf traten Fasser und Hiltebrand mit ihren Mannschaften bei den Olympischen Spielen in Calgary an. Während Hiltebrand nur den neunten Platz belegte, ging Fasser im dritten Durchgang durch die schnellste Laufzeit aller Teilnehmer in Führung und hatte nach dem vierten Durchgang noch sieben Hundertstelsekunden Vorsprung auf Wolfgang Hoppes Bob. In der Besetzung Fasser, Meier, Marcel Fässler und Stocker gewann der Schweizer Bob Gold.

Zum Seitenanfang



Ingo Appelt (Bobfahrer)

Ingo Appelt (* 11. Dezember 1961 in Innsbruck) ist ein ehemaliger österreichischer Bobfahrer und Politiker (FPÖ). Er arbeitet seit 1981 als Juwelier und Schmuckdesigner in Fulpmes.

Ingo Appelt besuchte die Volksschule und das Realgymnasium in Innsbruck und wechselte danach an die Höhere Technische Lehranstalt für Werkzeug- Maschinen- und Vorrichtungsbau in Fulpmes, wo er maturierte.

Appelt wurde bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville Olympiasieger im Viererbob. In der Saison 1987/88 gewann er den Gesamt-Weltcup und 1987/88 sowie 1988/89 den Viererbob-Weltcup. In Winterberg wurde er 1989 Europameister und bei der Weltmeisterschaft 1990 in St. Moritz erreichte er die Bronzemedaille.

Unmittelbar nach seinem Olympiasieg beendete Appelt seine Karriere und übernahm das Juweliergeschäft seines Vaters. Danach war er zwischen dem 5. April 1994 und dem 21. Oktober 2003 Abgeordneter zum Tiroler Landtag, wobei er über den Landeswahlvorschlag der FPÖ gewählt wurde.

Zum Seitenanfang



Source : Wikipedia